KONTAKT:  Beate Meuth  |  0160 97548566  |  mail@beatemeuth.de

Die Kunst wahrzunehmen


Der Blick für's Ganze

 

So richtig kraftvoll den eigenen Weg gehen, das wünschen wir uns wohl alle. Wie geht das mit den Menschen um mich herum und mit den Umständen, in denen ich mich vorfinde? Indem ich wahrnehme, was alles in mir und um mich passiert. Das lässt sich gut üben in Natur und Kunst. Daraus wird Umsicht im Umgang mit allem. Unvoreingenommenheit ist ein wunderbarer Weg zum befreienden Blick für's Ganze.

© Wikipedia Bayrisches Baudenkmal

Kraftquellen im Winter

Erlebnisspaziergang in zauberhafter Natur

 

Die Kälte meiden? Wir wollen sie erleben! Was geschieht mit der Erde in den Heiligen Nächten? Wie wirkt die Kälte in Wasser und Natur? Was selbstverständlich erscheint, birgt große Geheimnisse und wohltuende Kräfte, wir erkunden sie mit allen Sinnen. Da, wo sich die Elemente berühren, geschieht etwas physikalisch, was wir so fein beobachten, dass sich uns die Lebenskräfte darin mitteilen. Mit neuer Kraft für's neue Jahr beschließen wir das alte.

 

Donnerstag  5. Januar 2023

 

Zeit |  14.00 - 15.30 Uhr

Ort  |   Kraftspur-Atelier, Pöcking 

Kosten  |  20 €  |  Mitbringen: warme Kleidung, kleines Handtuch

Anmeldung  |  bis 2 Tag vor dem Termin

Trinitätsfresko in der St. Jakobus, Urschalling

Sonne auf Stein

Dichterlesung und Musik

 

In der Alten Schreinerei lese ich meine Gedichte aus 25 Jahren. Es sind Miniaturen voll tiefer Bilder, Lichtspuren für das neue Jahr und für ein Leben aus warmem Vertrauen. Martin Klepper, Geiger an der Bayerischen Staatsoper, lauscht in sie hinein und findet in seinen kongenialen Improvisationen berührende Klangräume, die den Seelenstimmungen Weite verleihen und das Erlebnis schaffen: Ich und Welt sind eins. 

 

Samstag  7. Januar 2023

 

Zeit |  19.00  mit anschließendem Imbiss

Ort  |  Alte Schreinerei, Dietramszell, Ried 5

Kosten |  Spende erbeten

Anmeldung  |  bei Claudia Klepper: klepper@geist-und-kultur.de


Kundenstimme zum Kunsterlebnis

Der Besuch von St. Michael in Altenstadt war für mich eine wunderschöne Erfahrung ganz besonderer Art. Beate ist es mit einer feinen Fragemethodik gelungen, uns die stillen Geheimnisse der romanischen Basilika näherzubringen. Der äußere Raum hat innere Räume geöffnet, wir konnten die Kunstwerke in einer Art "horchendem" Betrachten neu sehen und durften kleine Offenbarungen, große weiterführende Fragen und eine Herzinniglichkeit und Berührtheit mit nach Hause nehmen. Ganz lieben Dank dafür und gerne wieder!

Claudia K., Klavierlehrerin

Beate Meuth  |  0160 97548566  |  mail@beatemeuth.de

 Parkstraße 16  |  82343 Pöcking 

Dachauer Straße 4  |  80335 München

Heideweg 33  |  44267 Dortmund


Alle Zufälle unseres Lebens sind Materialien, aus denen wir machen können, was wir wollen.

Wer viel Geist hat, macht viel aus seinem Leben.

Novalis