KONTAKT:  Beate Meuth  |  0160 97548566  |  mail@beatemeuth.de

Wahrnehmungstraining


Der Blick für's Ganze

 

So richtig kraftvoll den eigenen Weg gehen, das wünschen wir uns wohl alle. Wie geht das mit den Menschen um mich herum und mit den Umständen, in denen ich mich vorfinde? Indem ich wahrnehme, was alles in mir und um mich passiert. Das lässt sich gut üben in Natur und Kunst. Daraus wird Umsicht im Umgang mit allem. Unvoreingenommenheit ist ein wunderbarer Weg zum befreienden Blick für's Ganze.

Weihnachten unter Zeitgenossen

in der Alten Pinakothek und Pinakothek der Moderne

 

Lassen Sie sich mitnehmen aus der vorweihnachtlichen Hektik in einen Moment des Staunens. Was ist das für ein Zauber, der seit Jahrhunderten von Raphaels Madonnenbildern ausgeht? Anders Franz Marc: Maria im Weltendrama lässt keine weihnachtlichen Gefühle aufkommen. Bei einem Zeitgenossen finden wir das Kind auf dem nackten Boden liegend wie bei den alten Meistern. Wenn wir es  erkennen. Eine erhellende Festvorbereitung!

 

Sonntag  22. Dezember 2019  |  11.00 - 12.30 Uhr

 

Treffpunkt  |  Foyer Alte Pinakothek 

Kosten  |  20 €  |  Eintritt  jeweils 1 € für die beiden Pinakotheken

Anmeldung  |  bis 2 Tage vor dem Termin

Mit anderen Augen sehen

Spaziergang im Englischen Garten

 

Mittwinter. Zeit der längsten Nächte. Warum feiern wir eigentlich Weihnachten nach der Wintersonnenwende? Und was macht die besondere Stimmung der Weihnachtszeit aus, etwa nur Tradition? Die Natur hat sich zurückgezogen, die Erde ist bei sich. Während wir durch den Park streifen, erleben wir, wie die Zeit, das Licht, das Leben stehen bleiben. Stille stellt sich ein, Lauschen. Wir spüren, wie die Wendezeit wirkt, jedes Jahr. Was für ein Geschenk!

 

Sonntag  22. Dezember 2019 | 14.00 - 15.30 Uhr

 

Treffpunkt  | erfahren Sie bei der Anmeldung

Kosten |  20 €  

Anmeldung  |  bis 2 Tage vor dem Termin


Kundenstimme zum Wahrnehmungstraining in der Natur

"Es braucht beim Spaziergang eine Weile, bis ich mich frei machen kann von Assoziationen und Urteilen über den Himmel oder Baum, den wir betrachten. Dann erst stellt sich Ruhe und Sicherheit in der Beobachtung ein. Ich staune immer wieder, wie objektiv meine subjektive Wahrnehmung sein kann. Ich bin wirklich dran an dem, was passiert. Das begeistert mich."

Hans H.  |  Ingenieur

Beate Meuth  |  Parkstraße 16  |  82343 Pöcking  |  0160 97548566  |  mail@beatemeuth.de

Mein Standort in München-Pasing  |  Schirmerweg 26  |  81245 München


Alle Zufälle unseres Lebens sind Materialien, aus denen wir machen können, was wir wollen.

Wer viel Geist hat, macht viel aus seinem Leben.

Novalis