KONTAKT:  Beate Meuth  |  0160 97548566  |  mail@beatemeuth.de

Wahrnehmungstraining


Der Blick für's Ganze

 

So richtig kraftvoll den eigenen Weg gehen, das wünschen wir uns wohl alle. Wie geht das mit den Menschen um mich herum und mit den Umständen, in denen ich mich vorfinde? Indem ich wahrnehme, was alles in mir und um mich passiert. Das lässt sich gut üben in Natur und Kunst. Daraus wird Umsicht im Umgang mit allem. Unvoreingenommenheit ist ein wunderbarer Weg zum befreienden Blick für's Ganze.

Ich verstehe dich!

Workshop in Pöcking

 

Bisher beste Freunde und nun diese Meinungsverschiedenheiten! Fällt Ihnen Verständigung manchmal schwer? Mitten im Grünen erfahren Sie, wie Sie Nähe schaffen jenseits von Meinungen. Wir beobachten Blüten im Aufblühen und Verblühen. Auch mit mir selbst und anderen kann ich solch feine Wahrnehmung üben. Sie werden staunen: Wenn Sie wagen, einen Gedanken urteilsfrei zu denken, wird die Welt weiter und wärmer! Machen Sie mit?

 

Samstag 26. Juni 2021

 

Zeit |  15.00 - 18.30 Uhr

Ort  |   Kraftspur-Atelier, Pöcking

Kosten  |  50 €  mit Kaffeepause

Anmeldung  |  bis 1 Tag vor Termin 

Maria im Frühsommer

Das Retabel der Hochaltars in St. Reinoldi, Dortmund

 

 

Wie kommt eigentlich Maria auf das Himmelfahrt- und Pfingstbild, wo sie doch nach der Historie am Geschehen gar nicht beteiligt war? Diesem Rätsel gehen wir nach und entdecken Erstaunliches. Auch die Anordnung der Gemälde enthält Geheimnisse, wir lüften sie im Gespräch. Der Altar stammt von einem belgischen Meister, gemalt um 1420, einer Zeit, in der die Bildsprache noch geistige Tatsachen klar zum Ausdruck bringt. Lassen wir uns berühren!

 

Sa. 12. | Di. 15. | Fr. 18. Juni 2021

 

Zeit |  12.6. um 11 - 12.30 Uhr  |  15. und 18.6. um 16 - 17.30 Uhr

Ort  |  St. Reinoldi, Treffpunkt vor dem Haupteingang

Kosten |  20 €   

Anmeldung  |  bis 1 Tag vor Termin


Kundenstimme zum Wahrnehmungstraining in der Natur

"Es braucht beim Spaziergang eine Weile, bis ich mich frei machen kann von Assoziationen und Urteilen über den Himmel oder Baum, den wir betrachten. Dann erst stellt sich Ruhe und Sicherheit in der Beobachtung ein. Ich staune immer wieder, wie objektiv meine subjektive Wahrnehmung sein kann. Ich bin wirklich dran an dem, was passiert. Das begeistert mich."

Hans H.  |  Ingenieur

Beate Meuth  |  Parkstraße 16  |  82343 Pöcking  |  0160 97548566  |  mail@beatemeuth.de


Alle Zufälle unseres Lebens sind Materialien, aus denen wir machen können, was wir wollen.

Wer viel Geist hat, macht viel aus seinem Leben.

Novalis